21. Juni 2014

Endlich sind die Hunde wieder da... Die Wohnung sofort wieder schmutziger, dafür aber auch nicht mehr so leer... ;-)

Mein neues Fortbewegungsmittel um mit den Hunden spazieren zu gehen, da mein Fuss ein normales Laufen noch nicht ermöglicht... 

7. Juni 2014- 18. Juni 2014

Das verhängnisvolle Wochenende... 

Cagey und Ianna amteten an diesem Wochenende wiedermal als unentbehrliche Helfer bei einer Arbeitsprüfung für Hütehunde. Leider verletzte ich mich selbst bei Beginn dieser Prüfung am Sprunggelenk und so lernte ich die Notfallabteilung des Spitals kennen, anstatt in der schönen Sonne als Helfer an der Prüfung zu sein. Die Diagnose war ernüchternd: Bänderriss am Sprunggelenk, ab sofort sind meine Begleiter Krücken und Fussstütze. 

Das Ganze ist leider nicht wirklich kompatibel mit zwei bewegungslustigen Borders zu Hause. Glücklicherweise durften die Beiden aber spontan zu meiner Mutter in die Ferien und geniessen dort nun das Leben. Hoffe, dass sie dann doch wieder zurück zu mir kommen wollen... ;-) Ianna vielleicht mit dem Hintergedanken, dass sie endlich wieder zu den Schafen darf...

Cagey genisst das tägliche Schwimmen, was ihr für ihre Beschwerden sicherlich auch extrem entgegen kommt. Und Ianna, lernt nun, dass es auch Spass macht mit andern Leuten zu arbeiten, als nur mit mir. 

 

Ianna's neue Freunde (v.l. Jaffa, Ianna, Lenny) unglaublich, Ianna lernt doch noch mit anderen Leuten arbeiten... ;-)

Die Beiden haben es gut... 

(Ianna, Mäxi, Cagey)

 

 

Ich hoffe nun schon bald wieder besser auf den Beinen zu sein, um wieder gemeinsam mit Ianna die Welt unsicher zu machen... 

5. Mai- 31. Mai 2014

Es gibt nicht viel Neues von Ianna zu berichten. Im Moment ist gerade etwas Pause mit den Arbeitsprüfungen und so konzentrieren wir uns darauf, unsere Schwächen etwas aufzuarbeiten. Ianna konnte einige Erfahrungen sammeln bei der Arbeit mit Mutterschafen und ihren Lämmern. Ansonsten musste sie in letzter Zeit auch immer häufiger im Training als Hilfshund einspringen, da sich bei Cagey langsam das Alter bemerkbar macht. Aber auch in diese Aufgabe wächst Ianna langsam hinein und gewöhnt sich daran, dass sie auch einfach mal warten muss und zuschauen kann und es nicht immer gleich ihre Hilfe benötigt...

 

 

28. April-4. Mai 2014

Ianna an der Luga in Luzern. Ende April/Anfang Mai fand in Luzern die Frühlingsmesse "LUGA" statt. Der SSDS zeigte dort über 10 Tage, jeweils 3 Mal am Tag die Arbeit der Hütehunde. Wir wurden angefragt, um dort mitzuwirken. Am ersten Tag wagten wir uns nur an die Schafe, die Arena war ziemlich klein und eng, viele Leute um uns herum und die Kommentare des Speakers während der Arbeit waren auch nicht ganz einfach für uns. Aber Ianna löste ihre Arbeit sehr gut. So dass wir uns am 2. Tag an eine für uns fremde Tierart wagten, die Gänse. Ziel war es die Gänse unter Bänke durchzutreiben, die Bänke waren vollbesetzt mit Kinder. Ich war sehr erstaunt wie gut Ianna diese Arbeit meisterte und es machte uns beiden Freude mal war Neues auszuprobieren und zu sehen, dass Ianna auch hier einsetzbar ist. Am Sonntag kam dann noch eine weitere Tierart dazu, die Enten resp. Laufenten, für mich war dies wohl die schwierigere Aufgabe als für meinen kleinen Hund... Es war jedenfalls eine tolle Erfahrung und schön zusehen, wie Ianna auch unter diesen schwierigen Umständen einen klaren Kopf behalten kann. 

 

     

       Die Arena- mit Schafen, Alpakas, Gänsen

 

 

 

 

 

 

 

 

Ianna im Auslauf der Enten beim Verladen

Januar 2014- April 2014

Es war viel los die letzten paar Monate, deshalb ist unsere Blog-Seite leider etwas zu kurz gekommen. Leider musste ich selbst noch operiert werden und wir waren deshalb eine zeitlang ziemlich eingeschränkt. 

Trotzdem waren wir viel unterwegs und konnten auch einige schöne Ergebnisse mit nach Hause nehmen. Es macht mir nach wie vor viel Freude mit Ianna zu arbeiten und zu sehen welches Potential in diesem Hund steckt.