25. September 2015

Tag 1 am Continental ist Geschichte. Leider gibt es vom Schweizer Team nicht allzu viel zu berichten. Das Depot ist sehr nahe am Schafstellpfosten, dies wurde doch dann leider so manchem zum Verhängniss. Glücklicherweise konnte doch noch jemand aus unserem Team seinen Lauf beenden.

Unsere nordischen Kollegen legten ein weiteres Mal grandiose Läufe hin.

Leider wurde die Zeit, durch die Probleme beim Schafe stellen, etwas knapp und es musste ein Call off eingeführt werden. Dennoch reichte die Zeit nicht ganz, um die Qualifikation vom Freitag abzuschliessen. Somit müssen die beiden letzten Startenden am Samstag Morgen früh noch zu ihrer Quali antreten.

Nun freuen wir uns auf morgen, um uns ebenfalls dieser Aufgabe zu stellen.

 

29. September 2015- die Zweite

Nun geht es nicht mehr lange... Das Continental Sheepdog Championship 2015 ist eröffnet. Alle Nationen marschierten durch die Strassen und Gassen von Piombino und wurden auf der Piazza Bovio empfangen. Es wurde noch eine kurze Vorführung mit Enten gezeigt. Lange konnten wir aber diesen schönen Platz nicht genissen, da noch die Parcousbesichtiung bevorstand.

 

Um Punkt 18.30 sind wir auf dem Feld eingetroffen, der Parcours wurde erklärt und es galt Gelände, Tore, Linien und Tücken zu studieren und verinnerlichen um dann alles im richtigen Moment wieder abrufen zu können.

 

 

 

24. September 2015

 

Es geht los... Nach einem ausgiebigen Morgenspaziergang am Meer haben wir, respektive Ianna, die Tierarztkontrolle am Mittag erfolgreich hinteruns gebracht. Ebenfalls Startnummer und Teamtenü ist nun in unserem Besitz.

Heute Abend findet noch die offizielle Eröffnung mit dem Umzug durch die Stadt statt.

 

Ianna wartet auf die Tierarztkontrolle Die Tribüne steht parat... einen Augenschein vom Trialfeld...

23. September 2015

Es gab heute eine kurze Pause von Sommer und Sonnenschein, es war zwar noch 22-24 Grad warm, der Himmel aber stark bewölkt und es

wehte ein heftiger Wind. Dies passte aber gut in unser Programm, wollten wir doch den Wochenmarkt in Piombino besuchen. Und am Nachmittag genossen wir den kilometerlangen Sandstarand für uns ganz alleine...

Der Strand am Morgen,

das Wetter war noch recht gut

Das Meer ist rau und der Himmel dunkel,

dafür der Strand leer

einfach perfekt...

 

Der "Märit" in Piombino

viele frische Früchte und Gemüse ... und noch mehr... diverse Nähsachen...

 

22. September 2015

Wir geniessen die Ferien in vollen Zügen. Das Meer und der Strand sind absolut perfekt und die Hunde haben Spass ohne Ende...

 

 

Wir haben schon mal das Trialfeld und die Schafe begutachtet...